• Instagram
  • White Facebook Icon

© 2019 PETRA EGGENSCHWILER

BERICHTE

St. Moritz Duathlon: 3. Platz hinter zwei Profi Triathletinnen Spirig und Bilham

August 9, 2016

Am verganenen Sonntag startete ich am St. Moritz Duathlon, welcher über eine sehr coupierte Distanz von 6.6km Run / 20km Cycle und 6.6km Run führte. Ich muss zugeben, die Laufstrecke dieses Duathlons (und Triathlons) ist wahnsinnig schön und genau nach meinem Geschmack! Dem See in St. Moritz entlang, dann rauf zu einem anderen See, dann wieder rauf und coupiert wieder zurück und runter in die Wechselzone. Die Konkurrenz war hart, so konnte ich mich auf dem ersten Lauf mit Melanie Maurer etwas abwechseln. Beim Velo wechselte ich mich dann mit der Profi Triathletin Emma Bilham ab (welche die schnellste Velozeit von allen Frauen fuhr) und kam nur ein paar Sekunden nach ihr in die Wechselzone. Sie wechselte unglaublich schnell und ich kam beim Schlusslauf nicht mehr an sie heran. So finishte ich als 3. Frau diesen Duathlon und verlohr (nur) etwa 4.5 Minuten auf Nicola Spirig, welche souverän gewann.
Ja beim Laufen gibt's tatsächlich noch viel Potenzial nach oben bei mir, mit der Veloleistung bin ich jedoch sehr zufrieden. Einige Male musste ich auch voll auf die Bremse, da der Verkehr im Oberengadin doch ziemlich dicht ist. Was ich auch unterschätzt habe war die Höhe. St Moritz liegt auf etwa 1850 m ü. M. und eine Anklimatisierungsphase von etwa einem halben Tag reicht da definitiv nicht aus, dementsprechend Mühe hatte ich mit dem atmen.

Nun bin ich nicht mehr nur Leaderin der ProDuathlon Point Race Serie, sondern Gewinnerin :-) ich freue mich riesig meinen letztjähringen Gesamtsieg verteidigen zu können.

Was mein Fuss betrifft: Es ist nun doch kein Morton Neurom (komplette Fehldiagnose des Radiologen), sondern eine Entzündung im Zehengelenk... was man da tun kann? Keine Ahnung...

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload