BERICHTE

Sieg am Grenchenberglauf

Nachdem man nun längere Zeit nichts mehr von mir gelesen hat, gibt's hier wieder mal News :-)


Da die meisten Rennen ja aus bekannten Gründen abgesagt wurden, nahm ich auch erst an drei regionalen Bergläufen teil. Die Lust ins Ausland zu reisen hält sich nämlich bei mir momentan in Grenzen.


Ende April ging's los mit dem Tüfelsschluchtlauf, bei welchem aufgrund des Schutzkonzeptes alle 2 Minuten ein Läufer/in starten konnte. Ich beendete das auf 4.7 km verkürzte Bergrennen auf dem zufriedenstellenden 2. Rang, hinter der sensationellen Emma Pooley :-)


Am Passwanglauf einige Wochen später lief es mir gefühlt noch besser, jedoch wurde aufgrund Schutzmassnahmen die Strecke etwas abgeändert und man lief einen grossen Teil wieder bergab, zudem startete man auch hier einzeln, so dass man teils alleine unterwegs war. Da ich den Streckenteil nicht kannte und mich beim runterrennen wohl zu fest auf den Singletrail konzentrierte, passierte mir etwas, was mir noch nie an einem Rennen passiert ist: ca. 500 m vor dem Ziel verfehlte ich die Abzweigung und rannte gerade aus, anstatt rechts weg ins Ziel.... naja, ich war nicht die einzige die dort das Gefühl hatte, noch einen Umweg einzubauen. Auch dort hätte ich mit einer Topplatzierung rechnen können, aber eben, hätte.... man lernt ;-)


Vergangenen Sonntag 27.6.21 fand dann der 3. der JuraTopTour Bergläufe statt, der Grenchenberglauf. Auch hier war die Strecke leicht anders, aber ich hab mir geschworen, diesmal durch's Ziel zu laufen. Gesagt getan. Die Laufbeine waren nicht sooo schlecht, obwohl ich vorher rund 11 km von Oberdorf nach Grenchen "eingelaufen" bin und mich am Vortag mit einer Velotour etwas gefordert hatte. Trotzdem, diesmal klappte es mit dem Sieg :-)


Ein riesen Dank an die Organisatoren der Bergläufe, diese Schutzmassnahmen umzusetzen und diese tolle Rennen durchzuführen ist definitiv nicht selbstverständlich!




Archiv