• Instagram
  • White Facebook Icon

© 2019 PETRA EGGENSCHWILER

BERICHTE

Sieg am Spiezathlon und Derendinger Abendlauf

June 24, 2019

Vorgestern Samstag, 22.06.19, nahm ich mir im Rahmen des Spiezathlon Triathlons zum ersten Mal einen Triathlon auf olympischer Distanz zum Ziel. Dies bedeutete (theoretisch) 1.5km Schwimmen, 40km Velo, 10km Laufen. Praktisch jedoch ging das Rennen als Duathlon über die Bühne, da 2 Gewitterzellen über den Thunersee schwirrten und die Gefahr zu gross war, dass sich diese noch entfalten könnten. So wurde stattdessen zu Beginn 5km gelaufen. Ich muss zugeben, bei jedem meiner bisherigen Triathlon Starts träumte ich von einer Schwimmabsage, da es bei weitem meine schwächste Disziplin ist (bin ja auch im Duathlon zuhause)… Diesmal jedoch war es anders. Als ich der Speaker die Nachricht der Schwimmabsage verbreitete, gurkte es mich richtig an. Denn ich wollte dieses Rennen als Hauptprobe für meine Ironmanpremiere von kommenden Sonntag in Frankfurt nutzen, und auch schauen wie viel ich beim Schwimmen auf die Triathletinnen einbüsse.

Nun gut, Sicherheit geht vor. Das Spannende am Triathlon ist, dass ich praktisch keine Konkurrentin kenne, da ich bis anhin kaum Triathlons bestritten habe. Ich wusste jedoch, dass starke Mädels am Start sein mussten, da es für die Altersklassen (alle exkl. Kaderathleten) die Schweizermeisterschaft bedeutete. Für mich jedoch nicht, da ich im Duathlon Kader angeschlossen bin.

Der Startschuss fiel für die Frauen 10min später als für die Männer (was ich absolut nicht nachvollziehen kann, denn meiner Meinung nach sollte, wenn überhaupt, nach Stärke eingeteilt werden und nicht nach Geschlecht…). Zuerst traute ich mich gar nicht ganz vorne einzustehen, denn wie gesagt, ich kannte fast keine der Athletinnen. Dann ging’s los und gleich richtig zur Sache. Es wurde drauf los gerannt als wäre es eine Sprintdistanz, ich war gleich etwas „schockiert“ :-) zum Glück ging es sehr bald bergauf, und ich konnte meine Berglaufqualitäten nutzen und zum Überholen ansetzen. So konnte ich mich nach etwa einem Kilometer bereits an die Spitze des Feldes durchsetzen und versuchte das Tempo hoch zu halten. Jedoch gebe ich auch zu, dass meine Beine noch nicht 100% erholt waren, da ich drei Tage zuvor noch den Derendinger Abendlauf unter die Füsse nahm. Auf die Velostrecke freute ich mich am meisten, das wunderschöne Stockental zählte eine Zeit lang zu meiner Velo Arbeitsstrecke und ich kannte es in und auswendig. Die 40 km lange Radstrecke war sehr coupiert, das kam mir extrem entgegen. So konnte ich meinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen, versuchte das Tempo hoch zu halten und führte zurück in der Wechselzone das Rennen immer noch an. Nun jedoch kam die 10km lange Laufstrecke, diese waren nun natürlich bei weitem nicht mehr so schnell wie die 5km zu Beginn, und ich spürte die Vorbelastung noch stärker als sonst. Ich hatte auch keine Ahnung, wie viel Vorsprung ich zu dem  Zeitpunkt herausfahren konnte, waren es 10 Sekunden? Waren es 3 Minuten?! Schlussendlich brachte ich das Rennen mit 6.5 Minuten Vorsprung als erste Frau ins Ziel und war überglücklich, wie cool war das denn, Sieg am Spiezathlon Tri(Dua)thlon :-) und zu gern hätte ich herausgefunden, ob es mit einer Schwimmstrecke zu Beginn auch zum Sieg gereicht hätte…. Es wäre sicher sehr knapp und spannend geworden.

Wie oben erwähnt durfte ich auch am Derendinger Abendlauf vom 19.06.2019 als erste Frau die Ziellinie überqueren. Die 10km lange, praktisch flache Strecke verlief in schönster Umgebung durch Wälder, entlang der Aare und Waldwegen. Der Start war eine Spontanentscheidung von mir, da ich recht faul bin wenn‘s darum geht ein schnelles, flaches Training zu absolvieren und ich mich sehr viel mehr begeistern kann schnell zu rennen, wenn ich wirklich muss ;-) okay ich hatte natürlich den kommenden Spiezathlon auch im Hinterkopf, wollte nicht ans Limit gehen. Umso schöner natürlich, trotzdem einen Sieg holen zu dürfen, und das noch fast vor der Haustüre.

Nun, mein nächstes Rennen wird zugleich eines meiner ganz grossen Saisonziele: Zum ersten Mal einen Ironman, den Ironman Frankfurt welcher zugleich als Europameisterschaft ausgetragen wird. Ich habe riesen Respekt vor den 3.8km Schwimmen, den 180km Radfahren und den 42km Laufen. Jedoch freue ich mich auch sehr darauf, mich mit den allerbesten Langdistanztriathletinnen messen zu dürfen, denn ich hatte die Ehre von SwissTriathlon eine PRO Lizenz für dieses Jahr erstatten zu können und darf somit im Elite Feld starten.

 


Fotos Spiezathlon 2019:

 

Fotos Derendinger Abendlauf 2019:

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload