• Instagram
  • White Facebook Icon

© 2019 PETRA EGGENSCHWILER

BERICHTE

Berglaufcomeback und Sieg am Grenchenberglauf

June 26, 2017

Gestern startete ich am Grenchenberglauf (12km und 800HM) und gab somit auch gleich mein Berglauf Comeback. Ich entschied spontan für einen Start, um zu schauen, wo ich läuferisch stehe. Noch immer hab ich nur 3 Lauftrainings (2 x 20min und 1 x 35min) absolviert seit meiner Fuss OP, plus den Biennathlon vor einer Woche. Ich hatte also keine Ahnung, dass ich als Siegerin von Grenchen heimreisen würde (ich hatte nicht mal das Sponsoren Podest-Shirt eingepackt) ;-) Von Anfang an versuchte ich, nicht unbedingt gerade vollgas zu geben, sondern versuchte ein zügiges aber trotzdem noch "angenehmes" Tempo zu laufen. Denn ich wusste auch, der Wettkampf ist für meine momentane Laufverfassung zu lang. Es kam ein Teil, bei dem es kontinuierlich recht steil stieg und das über eine längere Zeit. Plötzlich fühlte ich mich so gut, fühlte es liegt mehr drin. Ich konnte aufdrehen, einige (bzw alle) Männer aus meinem Grüppchen überholen und zu meinem Freund aufschliessen und "Hallo" sagen (das war zu dem Zeitpunkt mein Ziel ;-) ). Ok, dann musste ich wieder etwas rausnehmen, und doch konnte ich ein gutes Tempo durchziehen. Beim Runterlaufen musste ich zwar noch recht vorsichtig sein, nicht unglücklich mit meinem Fuss auf einen Stein zu treten. Der Zielhang bestand aus einer steilen Wiese. Ich holte nochmals alles aus mir heraus, mit Blick nach hinten stellte ich fest es kam keine mehr! Ich wusste ich bin erste, unglaublich, ich konnte es kaum glauben! Nicht nur das, ich knackte meine persönliche Bestzeit um 11 Sekunden! :-) Mit 1h04min07sek lief ich durch das Ziel auf dem Grenchenberg. Was für ein Comeback :-) jetzt weiss ich, ich bin Ready für den Stockhorn Halbmarathon! Ok es braucht evt doch noch das eine oder andere Lauftraining ;-)

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload