• Instagram
  • White Facebook Icon

© 2019 PETRA EGGENSCHWILER

BERICHTE

Schweizermeisterschaft Zeitfahren

June 23, 2017

Am 22.06.2017 wagte ich mich mal auf neues Terrain und startete an der Zeitfahr Schweizermeisterschaft (19.4 km und 220 Höhenmeter) mit Start und Ziel im Solothurnerischen Lüterkofen. Ich fühle mich auf dem Velo wieder recht parat, deshalb hab ich mich auch für einen Start entschieden, und auch aus dem Grund mal etwas Neues auszuprobieren.

Ich löste eine Tageslizenz und startete bei den Elite Frauen. Bei einem Zeitfahren startet jede / jeder einzeln, mit Abständen von 1 Minute. Eigentlich lief es mir super (trotz Gluthitze) :-) ich konnte meine Stärken v.a. auch im Berg ausspielen. Jedoch merkte ich, dass ich die Strecke (v.a. die Kurven und Abzweigungen) zu wenig gut kannte, und dort jeweils Zeit verlor (man darf nicht über die Mittellinie fahren und dementsprechend auch nicht vollgas um die Abzweigungen). Nun gut, das mag ja alles noch gehen... dann endlich ging's Richtung Ziel... noch 300 m ... 200 m ... 100 m ... und das mit einem höllen Speed. Dann ging's schnell. Ich wusste, es gibt da irgendwo noch eine zirka 360° steile Kurve. Aber dass die so schnell kommt?! Naja, ich fuhr dann mal gerade aus anstatt um die Kurve ins Ziel ... Der Bremsweg bei einem Zeitfahrvelo ist auch nicht zu unterschätzen, so musste ich noch eine Bike Einheit im Gras einlegen und im praktisch härtesten Gang wieder anfahren... dieser "Abstecher" kostete mich wohl zirka 20 Sekunden, was 2 Rängen entspricht...

Naja, klar der Ärger war da, aber es war mir wieder mal eine Lehre ;-)

Trotzdem: Mit dem 8. Rang von 16 Frauen in der nationalen Elite und einer Zeit von 31min05sek kann ich als Duathletin doch mehr als zufrieden sein, oder?!

Auf jedenfall hat's riesig "gfägt" :-)

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Archiv
Please reload