BERICHTE

28.05.2018

Gestern fand im Rahmen des Intervall Duathlon Zofingen die Kurzdistanz Duathlon Schweizermeisterschaft statt. Für mich war es der erste Duathlon seit fast zwei Jahren! Umso grösser war auch die Vorfreude auf den anspruchsvollen Duathlon: 4km Lauf / 16km Velo / 4km Lauf / 16km Velo / 4km Lauf war zu abzuspulen! Das Feld war stark, der Startschuss fiel und ich versuchte von Anfang an Vollgas zu geben. Zusammen mit der amtierenden Vize-Europameisterin Melanie Maurer versuchte ich ein hohes Tempo einzuschlagen, trotzdem, gegen Triathlon Olympiasiegerin Nicola Spirig sahen wir beide recht alt aus ;-) und doch konnten wir uns zusammen auf den Rängen 2 und 3 einreihen und durch unser konstant hohes Tempo diese Plätze auch behalten. Nach 4km Lauf ging's auf's Velo, nun hiess es vollgas pushen! Wir mussten sehr viele vor uns startende Männer überholen, war z.T. recht mühsam mit dem Verkehr aber es ging. Dann nach 2 Runden (total 16km) ging's holprig auf Pflastersteinen der Wechselzone entgegen....

24.05.2018

Obwohl wiedermal sehr spontan, wie so oft bei mir, war es ein guter Entscheid gestern Abend am Gempenlauf zu starten. Das WM-Selektionsrennen für viele OL Kaderathleten war gut besetzt und mit seinen 7.8km und 426 HM und davon 3/4tel auf Asphalt dementsprechend schnell. Nach einem Fight mit zwei Läuferinnen bis zum Goldsprint (wo ich 2. wurde) versuchte ich mein Tempo durchzuziehen und hochzuhalten (und nicht nach dem Goldsprint mich von den Gravitationskräften besiegen zu lassen) ..... ;-) Umso stolzer kann ich auf meinen Tagessieg sein :-) und obendrauf unterbot ich meine PB von 2016 um 75 Sekunden! Wie genau das geht nach so langer Laufpause ist mir immernoch ein Rätsel, denn das Laufgefühl war nicht so berauschend. Trotzdem, oder genau deshalb gibt es mir zuversicht, denn ich nutzte das Rennen als letztes schnelles Training vor der Duathlon SM. So kann ich mein Lauf- und Renndefizit wenigstens ein bisschen aufbessern ;-)

21.05.2018

Da ich leider nicht am GP Bern starten konnte (es wäre noch zu früh gewesen für meine „Laufmuskeln“) entschied ich mich spontan für einen weniger langen und hauptsächlich auf Waldstrassen führenden Lauf, den Pfingstlauf Wohlen, welcher ich als Training für die Duathlon SM nächsten Sonntag absolvierte. Nach 3km Schwimmen am Morgen plus 83km mit dem Velo von Langendorf nach Wohlen waren die Beine natürlich nicht mehr ganz so frisch :-) aber so sollte es ja auch sein. Trotzdem durfte ich mit 37min auf der 10km langen coupierten Strecke als erste Frau durch die Ziellinie laufen, was mich zuversichtlich stimmt. Trotzdem weiss ich, dass halt nach so langer Verletzungslaufpause noch viel fehlt. Egal, eins nach dem anderen :-)

Please reload

Archiv
Please reload

  • Instagram
  • White Facebook Icon

© 2020 PETRA EGGENSCHWILER